Transparenz und Vertrauen

PROSPER ermöglicht einen Check-up der gesundheitsrelevanten Einflussgrößen der Beschäftigten, das sich über das gesamte Unternehmen erstreckt, mit den drei Problembereichen, die sich aus Beschäftigtensicht ergeben:

• Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz
• Gesundheitsschutz im Home-Office
• Stressbelastung in der Covid-Situation

Die drei Aspekte werden über ein Online- oder App gestütztes Check-up durch die Beschäftigten regelmäßig aktualisiert und zu einem Wohlbefindens-Index zusammengefasst. Gleichzeitig ermittelt PROSPER die lohnendsten Fälle, um Schritt für Schritt das das Wohlbefinden zu steigern.

Damit deckt PROSPER die im Gesetz genannten Aufgaben ‚Wirkung überprüfen‘ und ‚Gefahrenbeurteilung fortschreiben‘ ab. Gleichzeitig unterstützt es bei der Beurteilung des Risikos.

Vor allem aber sorgt PROSPER für ein Bild der Probleme, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken können, und schafft Ansatzpunkte für Verbesserungsmaßnahmen. Daran aktiv zu arbeiten, und den Erfolg zu zeigen, das schafft Vertrauen. Wie das geschieht, das soll auf den folgenden Seiten dargestellt werden.

Unser aktuelles Thema:

Die Initiative

'Quality of Homeoffice'